Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: media/k2/galleries/215
Sonntag, 13 April 2014 12:26

Wissenstest der Feuerwehrjugend 2014 Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

308 Mitglieder der Feuerwehrjugend stellten sich Wissensüberprüfung. Am 13. April 2014 fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes St.Pölten mit rund 500 TeilnehmerInnen statt. Neben den 200 TeilnehmerInnen beim Wissenstest in den Stufen Bronze, Silber und Gold und den 108 TeilnehmerInnen beim Wissenstestspiel in den Stufen Bronze und Silber, kümmerten sich die Feuerwehrjugendbetreuer aus 51 Feuerwehren um die Feuerwehrjugendgruppen. Rund 50 Bewerter sorgten für eine rasche Abwicklung und eine faire Bewertung.

Beim Wissenstest wird das theoretische Fachwissen über viele Sparten des Feuerwehrwesens abgeprüft. Neben einem multiple-choice Test müssen Geräte richtig erkannt und erklärt werden. Abgestimmt auf das Alter der Feuerwehrjugendmitglieder gibt es das Wissenstestspiel für die 10 und 11 jährigen sowie den Wissenstest für die 12-15 jährigen.

Wissenstestspiel:
Nach dem Theorietest werden anhand von Lageskizzen Gefahren dargelegt, die das Feuerwehrjugendmitglied erkennen muss. In der Stufe Silber wird zusätzlich ein fiktives Notrufgespräch durchgeführt. Ebenfalls geprüft werden die Signale der Sirenenalarmierung, wie Warnung, Alarm oder Entwarnung. Wichtiges Wissen für das alltägliche Leben.

Wissenstest:
Nach dem Theorietest müssen mehrere Teststationen besucht werden. Neben dem Erkennen der bei der Feuerwehr verwendeten Dienstgrade müssen Knoten richtig angefertigt werden. Die Kenntnis über Gerätschaften für den Brand- bzw. Technischen Feuerwehreinsatz wird natürlich ebenso abgeprüft. Hier müssen Kärtchen gezogen werden und zur Bezeichnung das richtige Gerät gefunden werden. Grundlagenwissen, dass im späteren aktiven Feuerwehrleben jederzeit benötigt wird.

Besonders spannend für Feuerwehrjugendmitglieder der Stufe Gold beim Wissenstest ist die Station Kleinlöschgeräte. Hier dürfen sie einen Kleinbrand mit einem Feuerlöscher bekämpfen.

Durch das Bewerterteam des Bezirkes wurde der Wissenstest rasch abgewickelt, bereits um 10:35 Uhr (2,5 Stunden nach dem Start des Wissenstestes) war der Wissenstest wieder beendet und die weiße Fahne konnte gehisst werden. Die Funktionäre des Bezirkes, unter Leitung von Bezirksfeuerwehrkommandant Landesbranddirektor Dietmar Fahrafellner besuchten die jüngsten Feuerwehrmitglieder und wünschten allen viel Glück in ihrer künftigen Feuerwehrkarriere.

Gelesen 4373 mal Letzte Änderung am Sonntag, 13 April 2014 14:36

Bildergalerie

{gallery}215{/gallery}